CateringDienstleistungen

Ambitionierte Alleskönner: die Bildungsmanufaktur aus Halle

In der Schüler:innenfirma lernen die Mitarbeiter:innen wirtschaftliche Zusammenhänge und hauswirtschaftliche Kompetenzen.

© Friedrich Bungert

Mehr als hundert Schüler:innen engagieren sich in der Schüler:innenfirma der Freien Schule aus Halle. Ihr größtes Standbein ist das Catering. Darüber hinaus bietet die Bildungsmanufaktur eine bunte Palette an Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Kunst und Kultur an: Zirkusworkshops für Kindergartenkinder, Stadtführungen; und sogar eine eigene Zeitung für Schüler:innen geben die Mitarbeiter:innen heraus.

Die Schüler:innen setzen sich ihre Ziele selbst. Wir nehmen da eigentlich keinen Einfluss drauf. Dadurch haben sie automatisch auch einen hohen Anspruch an sich, weil sie die Ziele selbst vorgeben.

Doreen Iser, begleitende Lehrkraft, Bildungsmanufaktur

Ziel des Projekts ist es, den Schüler:innen wirtschaftliche Prozesse besser verständlich zu machen und hauswirtschaftliche Kompetenzen zu vermitteln. Zu Beginn des Schulprojekts beschäftigten sich die Teilnehmer:innen z.B. mit Rechtsformen von Unternehmen. Bei der Arbeit lernen sie dann noch, wie man Angebote, Rechnungen oder auch einfach nur eine E-Mail schreibt – und natürlich ganz praktische Dinge wie Kochen und hygienisches Arbeiten.

© Friedrich Bungert

Die Mitarbeiter:innen haben sich vorgenommen, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu professionalisieren. Nachholbedarf sehen sie besonders im Marketingbereich. Deshalb sollen die Arbeitshemden demnächst mit Logo und Slogans bedruckt werden. Auch die Visitenkarten sollen professioneller gestaltet werden. Für ihre Kund:innen wollen sie gerne einen Kaffeevollautomaten anschaffen, damit sie beim Catering nicht nur Filterkaffee, sondern auch Latte Macchiatos und Ähnliches anbieten können.